Sonntag, 19. Dezember 2010

TV-Tipps: "Alle sieben Wellen" + "Ich bin viele"

[Bild via]
Was? Wann? Wo?
Alle sieben Wellen am 27. Dezember 2010 um 22:25 Uhr auf ORF2

Nachdem schon Gut gegen Nordwind in den Kammerspielen aufgezeichnet, auf DVD veröffentlicht und im Fernsehen (ORF2 und ein paar Monate später 3sat) ausgestrahlt wurde, gibt es nun auch bald die Fortsetzung Alle sieben Wellen im TV zu sehen.
Nach einigen Monaten Abstinenz begegnen sich Emmi und Leo wieder im virtuellen Raum und stellen bald fest, dass da immer noch etwas zwischen ihnen ist. Doch einiges hat sich geändert, sie sind nicht mehr diesselben wie noch vor der "Trennung". Und wenn die legendäre siebte Welle kommt? Wird dann endlich etwas passieren?
Das bewährte Team Ruth Brauer-Kvam und Alexander Pschill spielt wie auch schon im ersten Teil Emmi und Leo und das immer noch genauso gut. Wer den ersten Teil gesehen hat, sollte sich auch den zweiten nicht entgehen lassen. Wer den ersten Teil nicht kennt, wird sich vermutlich im zweiten trotzdem auskennen. Noch sind auch beide Stücke in den Kammerspielen zu sehen.

Im Web:

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was? Wann? Wo?
Ich bin viele am 30. Dezember 2010 um 22:25 Uhr auf ORF 2

In unregelmäßigen Abständen bringt der ORF Aufzeichnungen des Simpl-Programms, so auch am 30. Dezember. Die Revue Ich bin viele stammt von Michael Niavarani und Albert Schmidleitner, Regie führt Hannes Muik. Mit: Wilbirg Helml, Claudia Rohnefeld, Alexandra Schmid, Roman Frankl, Ciro de Luca  (+ Conference), Bernhard Murg und Thomas Smolej

Im Web:

Kommentare:

  1. Ah, "Alle 7 Wellen", sehr schön! Ich liebe die Bücher und die Theaterstücke. Aber der Sendeplatz ist wieder mal typisch. Oder sollte man sich denken: Besser als gar nicht?

    AntwortenLöschen
  2. Besser als gar nicht! Deswegen "promote" ich solche Dinge in meinem Blog, damit die Einschaltquoten für Kultur/Theatersendungen vielleicht ein bisschen höher werden und die Programmverantwortlichen realisieren, dass sich doch jemand auch für solche Dinge interessiert. Ich bin ja schon froh, dass sies überhaupt bringen...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Also ich bin immer froh, wenn ich irgendwo solche Programmtips lese. Alles kriegt man einfach selber nicht mit.

    Eins muss ich noch loswerden, weil es zum Thema passt und ich mich so darüber geärgert habe: Der ORF hat gestern um Mitternacht (!) "Cordoba - Das Rückspiel" ausgestrahlt. Trotz "Besser als gar nicht"-Gedanken finde ich es unglaublich, dass man etwas - meiner Meinung nach - so Geniales (Hut ab vor Cornelius Obonya!), um so eine Uhrzeit versteckt.

    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  4. Das hab ich zum Beispiel gar nicht mitbekommen. Schade. Wie schon richtig gesagt, alles bekommt man selber eben einfach nicht mit.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen